vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Gelungene schachliche Jahreseröffnung bei den Staufer Open - Sieben Offenbacher in Schwäbisch Gmünd am Start

Drucken

Bereits zum 30. Mal veranstaltete die Schachgemeinschaft Gmünd 1872 e.V. vom 2. bis 6. Januar 2018 ihr großes Open-Turnier mit zahlreichen Großmeistern und Titelträgern. Das Kongresszentrum in Schwäbisch Gmünd bietet ausgezeichnete Spielmöglichkeiten. 501 Teilnehmer in 2018 zeigten deutlich, wie attraktiv das Turnier für die Schachbegeisterten ist.

Aus Offenbach waren sieben Spieler der VSG angereist. Dominik, Tom, Rosalie, Florin, Filip und Elmar waren mit der Hessischen Schachjugend im Rahmen eines sogenannten Kaderturnieres samt Trainern dabei. Die Hessische Schachjugend hatte ein ganzes Haus angemietet. Mehr als 50 Spieler, Trainer und Eltern teilten sich dieses. Simon Claus, Vorsitzender der Hessischen Schachjugend und Organisator des ganzen Events, stand dabei sechs Tage fast rund um die Uhr in der hauseigenen Küche und verpflegte Spieler wie Begleiter Tag und Nacht auf das vorzüglichste. Ein solch großartiges Angebot gibt es wohl kaum in einem anderen Landesverband. Der Jugend schon etwas entwachsen komplettierte Lothar das Offenbacher Aufgebot vor Ort.

Schachlich am erfolgreichsten war einmal mehr Offenbachs jüngster Vertreter. Filip gewann mit 6/7 das separate U8-Turnier recht souverän und freute sich zu Recht über einen schönen Pokal! Zu der starken Leistung unter den 18 Teilnehmern dieser Altersgruppe gratulieren wir herzlich!

Pokale oder Geldpreise konnten die anderen Offenbacher dieses Jahr nicht gewinnen, waren angesichts der Spielstärken bis weit über 2500 Elo-Punkten in der Spitze aber auch nicht zu erwarten. Für die Kinder und Jugendlichen stand ohnehin der Trainings- und Lerneffekt im Vordergrund. Jede Partie wurde von den Spielern, die dieses Angebot in Anspruch nahmen, mit den Trainern der hessischen Schachjugend vor- und nachbereitet. Meist führte dies nach dem Turnier auch zu DWZ- und ELO-Zugewinnen. Lothar, spielstärkster und am Ende mit 4,5 Punkten im A-Turnier erfolgreichster Offenbacher, bekam es dabei gleich mit mehreren Jugendlichen des Hessenkaders zu tun. Die gemischten Ergebnisse zeigen, dass sich die jahrzehntelange Erfahrung nicht immer durchsetzt. Platz 105 unter 220 Teilnehmern im A-Open war aber aller Ehre Wert. Dies gilt auch für die weiteren Offenbacher Spieler. Ein guter Indikator dafür ist die separate Mannschaftswertung. In dieser wurde mit Platz 19 unter den 30 gewerteten Mannschaften ein erfreulicher Mittelfeldplatz belegt. Auch die Jugendmannschaftswertung zeigte, dass Dominik, Rosalie, Tom und Florin mit Platz 4 ein sehr gutes Turnier gespielt hatten. Florin konnte darüber hinaus seine erste ELO-Wertung erspielen.

Abseits des Schachlichen hatten Kinder wie Erwachsene ebenfalls viel Spaß. "Die fiesen sieben", die "Mogelmotte" und viele andere Spielaktivitäten sorgten für ausgelassene Stimmung im Hessischen "Appenhaus".

Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die dieses schöne und spannende Event erst ermöglicht haben, allen voran Simon Martin Claus von der Hessischen Schachjugend, seinen Helfern, den Trainern und natürlich den Organisatoren der Staufer Open. Alle Ergebnisse und Sonderwertungen sowie zahlreiche Bilder sind auch auf der Turnierseite aufrufbar.

 

Tolle Erfolge bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften

Drucken

Am 29.12.2017 endeten die Deutschen Vereinsmeisterschaften für die Altersklasse U10 in Magdeburg. Das VSG-Team mit Lennart, Florin, Merlin, Christoph und Flynn spielte eine furiose zweite Hälfte und schaffte einen hervorragenden 19. Platz unter 80 teilnehmenden Mannschaften! Eine großartige Leistung für das junge Team, das von Setzplatz 43 ins Rennen ging. Wir gratulieren herzlich. Erste Bilder und Tabellen sind auch über unseren Facebookauftritt zugänglich.

Noch einen Tag länger bis zum 30.12. spielten unsere Mädchen bei der U14w-DVM in Neumünster. Rosalie, Maja, Laura und Josi spielten ein großartiges Turnier. Auch wenn der Zwischenstand zur Halbzeit nach dreieinhalb Begegnungen auf Platz 4 nicht gehalten werden konnte, wurde mit sieben von 14 möglichen Mannschaftspunkten ein vorher nicht zu erwartendes Ergebnis erzielt. Sage und schreibe neun Mannschaften hatten am Ende diese Punktzahl. Ein Zeichen, wie eng und ausgeglichen dieser Wettbewerb war. Aufgrund der Zweitwertung wurde die VSG mit Platz 15 belohnt, der siebte hatte aber auch nicht mehr Mannschaftspunkte. Ein Platz in den Top 10 in Deutschland war also nur eine Winzigkeit entfernt. Auch unserem Mädchenteam gratulieren wir herzlich!

Zum ausführlichen Bericht auf unserer Jugendseite geht es hier.

 

Frohe Festtage - Weihnachtsblitzturniere gut besucht

Drucken

Am 8. Dezember fand das traditionelle Weihnachtsblitzturnier im Vereinsheim in der Arthur-Zitscher-Str. statt. 28 Spieler und einige weitere Besucher ließen das Spiellokal aus allen Nähten platzen. Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch, im Gegenteil. Bei einem leckeren Buffet und ausreichend Getränken wurden nicht nur die Weihnachtsblitzmeister in zwei Gruppen ausgespielt, sondern auch die Stadtmeister 2017 für ihre Erfolge geehrt und mit Preisen bedacht.

Wenige Tage später machte es die Jugend den Großen nach und feierte mit einem Spaßschachturnier ihre eigene Weihnachtsfeier. 17 Kinder und Jugendliche waren am Start, als durch Losentscheid immer wieder von außen in die laufenden Partien eingegriffen wurde: Mal wurde das Brett gedreht, dann musste die c-Reihe geräumt werden oder die Springer liefen plötzlich wie die Läufer und umgekehrt. Wenn die Lautstärke ein Indikator für den Spaßfaktor ist, dann war der ausgesprochen hoch. Im Anschluss wurde jedes Kind für seine sportlichen Erfolge geehrt und bekam noch eine große Packung Süßigkeiten mit auf den Weg.

Der VSG-Vorstand wünscht allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

Bilder von den Weihnachtsfeiern:

 

Herzlichen Glückwunsch den neuen Offenbacher Schulschachmeistern und -meisterinnen

Drucken

Wir gratulieren herzlich den neuen Offenbacher Schulschachmeistern und -meisterinnen der weiterführenden Schulen, die am 28.11.2017 in der Leibnizschule unter 66 Teilnehmern ermittelt wurden. Ein ausführlicher Turnierbericht findet sich auf unserer Jugendseite:

WK III und älter: WK IV: Mädchen
1. Tom Werner 1. Dominik Laux 1. Laura Dixon
2. Kolja Hegmann 2. Lennart Bergmann 2. Erva Tandogac
3. Stefan Vujadivovic 3. Benjamin Scheel 3. Lea Wagner

So sehen Sieger aus:

 

Offenbacher VSGler mit viel Spaß bei den Heusenstamm-Open

Drucken

Das größte Open-Turnier in Hessen ist das Heusenstammer-Sparkassen-Open, das dieses Jahr vom 23. bis 26.11.2017 stattfand. Rund 400 Teilnehmer verteilten sich je nach Spielstärke auf A-, B- und Jugendturnier. Der nach ELO stärkste Teilnehmer wies eine Wertungszahl von 2.600 auf. Allgemein sagt man, dass die erweiterte Weltspitze bei 2.650 beginnt. Da fehlt also nicht mehr viel, bis man als Offenbacher Weltklasseschach quasi vor der eigenen Haustür erleben kann.

Bei nur 15 Minuten Anfahrtzeit waren natürlich auch zahlreiche VSGler aller Altersklassen vor Ort aktiv. Schön, dass bei einem solchen Turnier Groß und Klein gemeinsam spielen können und sich in den ebenfalls ausgewerteten Mannschaftswertungen Nachwuchs und etablierte „Altmeister“ bunt untereinander mischen.

Auch wenn angesichts der zahlreich teilnehmenden Großmeister kein Offenbacher um den Gesamtsieg mitspielte, so ist die Teamwertung doch so etwas wie der Gradmesser des sportlichen Erfolges aus Vereinssicht. Und der kann sich sehen lassen. Im A-Open erreichten unser Stadtmeister Ulrich Sandten, VSG-Vorstand Peter Wolf, Webmaster Lothar Trumpp und U12-EM-Teilnehmer Dominik Laux als die besten vier teilnehmenden Offenbacher einen guten sechsten Platz in der Teamwertung. Lässt man die individuell gruppierten, vereinslosen Titelträger bei Seite, stellt die VSG sogar das viertbeste Vereinsteam. Im B-Turnier der Spieler unter 1.800 DWZ/ELO-Punkten war die VSG sogar noch erfolgreicher. Jan Füssel als fleißigster Offenbacher Punktesammler, Jugendleiter Udo Lanz sowie die Jugendspieler Tom und Rosalie Werner kamen auf einen großartigen zweiten Platz und schrammten damit nur knapp an einem Ratingpreis vorbei.

Im Jugendturnier stellten sich Laura, Florin und Felix der starken Konkurrenz mit DWZ-Werten bis über 1500. Laura spielte bis zur letzten Runde um den Titel des besten Mädchens mit, musste dann aber gegen einen starken Gegner unserer Gastspielerin für die U14w-DVM, Maja Buchholz, den Vortritt lassen, der wir hiermit auch herzlich nach Langen gratulieren.

Für Dominik und Rosalie war das Turnier eines der sogenannten Kaderturniere. Trainer der Hessischen Schachjugend bereiteten mit den Kindern jede Partie vor und auch nach. Offensichtlich mit großem Erfolg. Holten beide doch zahlreiche Punkte, auch gegen eigentlich stärkere Spieler.

Zahlreiche Offenbacher konnten ihre DWZ und ELO steigern, die Verluste bei dem ein oder anderen Teilnehmer hielten sich jedoch stark in Grenzen, so dass die Erfolge deutlich überwogen. Alle Ergebnisse und Tabellen mit allen Offenbachern gibt es hier.

Dem veranstaltenden SC Heusenstamm und dem Team rund um Hans Dieter Post samt Schiedsrichtern gebührt ein großes Dankeschön, ein solches Großevent so reibungslos auf die Beine zu stellen. Auch im kommenden Jahr werden sicherlich wieder zahlreiche VSGler dabei sein.

Anbei noch ein paar Fotoimpressionen:

 

Tolle Erfolge für die VSG-Jugend: 3 Bezirksmeistertitel und zwei 3. Plätze bei Hessischer U10-Mannschaftsmeisterschaft

Drucken

Das Wochenende 4./5. November 2017 stand ganz im Zeichen des Jugendschachs. Los ging es am Samstag mit den Hessischen U10- und Blitzmannschaftsmeisterschaften in der Leibnizschule. Die VSG fungierte hier als Ausrichter für die Hessische Schachjugend. Unter insgesamt 27 Mannschaften in den verschiedenen Wettbewerben waren auch zwei VSG-U10-Mannschaften sehr erfolgreich am Start. Wir gratulieren zu zwei 3. Plätzen, die mit schönen Pokalen und weiteren Sachpreisen belohnt wurden. Zum ausführlichen Turnierbericht mit vielen Bildern geht es hier. Ein herzliches Dankeschön gilt den vielen tatkräftigen Helfern aus Elternkreis und Verein.

Parallel zur Hessenmeisterschaft fand in Nidderau gleich an beiden Wochenendtagen die Bezirksmeisterschaft des MVSJ-Bezirkes statt. Fünf VSG-Jugendliche waren am Start und brachten sage und schreibe drei Bezirksmeistertitel mit nach Hause. Auch hier gratulieren wir herzlich. Zum ausführlichen Spielbericht geht es hier.

 

 

VSG startet in den Ligabetrieb 2017/18

Drucken

Auch in der Saison 2017/18 ist die VSG 1880 Offenbach mit fünf Erwachsenenmannschaften, einer Damenmannschaft und drei Jugendteams in den unterschiedlichen Ligen des Main-Vogelsberg-Bezirkes und des Hessischen Schachverbandes am Start.

Mit einem leistungsgrechten 4:4 gegen Dettingen startete die 1. Mannschaft in die Hessenliga, während die zweite Mannschaft leider in der Landesklasse Ost gegen den SC Brett vorm Kopp aus Frankfurt eine Auftaktniederlage kassierte. Besser machte es die dritte Mannschaft in der Bezirksliga, die mit Siegen gegen Gelnhausen und die SF Heusenstamm bereits vier Mannschaftspunkte aufweist. Ähnlich erfolgreich startete die vierte Mannschaft in der MVS-Bezirksklasse. Dem Auftaktremis gegen Nidderau folgte ein Sieg gegen Obertshausen. Die fünfte Mannschaft in der MVS-Kreisoberliga kassierte leider eine knappe Auftaktniederlage in Neuberg. Natürlich ist es nach dem ersten oder zweiten Spieltag noch zu früh, eine Prognose für die Saison zu geben, aber insgesamt scheint auch dieses Jahr in der ein oder anderen Liga eine gute Platzierung realistisch zu sein.

Ende Oktober steigen dann auch unsere drei Jugendmannschaften in den Ligabetrieb ein. Aufgrund der Teilnahme an der Mitteldeutschen Meisterschaft hatten sie in der Septemberrunde noch spielfrei. Wenig später wird dann auch wieder unsere Damenmannschaft in der Hessenliga an den Start gehen. Alle Termine und Aufstellungen finden sich im Menue links unter "Mannschaften".

Wer mitspielen möchte, jeden Freitag um 20 Uhr ist Spielabend bei uns im Vereinsheim in der Arthur-Zitscher-Str. 22. Dort sind auch immer neue Interessenten herzlich willkomen. Für die Kinder und Jugendlichen verweisen wir auf die Ansprechpartner der jeweiligen Jugendtrainings an den Dienstagen ab 17 Uhr und am Freitag ab 18 Uhr.

 


Seite 4 von 20