vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Offenbacher Schachspieler suchen noch den Einstieg in die Saison

Drucken

(HS) Die zweite Mannschaft der Vereinigten Schachgesellschaft Offenbach kam in der ersten Runde gegen Bad Nauheim 2 nicht über ein 4:4 hinaus. Es siegten Horst Müller, Ludwig Czech und Vahidin Bogucanin. Die Remisen steuerten Lothar Trumpp und Christoph Böckmann bei.

Auch die Fünfte konnte in der Kreisliga A ein Unentschieden gegen den SK Bischofsheim 2 erreichen. Bei dem 3:3 wurde bis auf das Messer gekämpft, so dass hier keine Remispartien zu verzeichnen waren. Friedhelm Meyer, Herbert Seyfarth und Norbert Brand konnten ihre Partien jeweils gewinnen.

Deutlich schlechter lief es für die Dritte und die Vierte. VSGO 3 kam gegen die favorisierten Heusenstämmer mit 2,5:5,5 unter die Räder. Heusenstamm trat in seiner zweiten Mannschaft mit drei Spielern an, die ein Jahr zuvor noch in der Hessenliga spielten. Einzig Friedhelm Münker konnte seine Partie für die VSGO gewinnen. Christoph Böckmann, Mau Duong Nguyen und Dr. Jürgen Neubauer hielten ihre Spiele remis. VSGO 4 verlor in der Kreisliga mit 2:4 gegen SC Nidderau 2. Norbert Lachmund gewann seine Partie, während Jose-Maria Guitterez und Johann Popp remisierten.

 

Spielplan der Offenbacher Stadtmeisterschaften steht

Drucken
(FM) Am 25. September endete die Meldefrist für die Offenbacher Schach-Stadtmeisterschaft.
Die Meisterschaft wird wieder in 2 Gruppen ausgetragen.
11 Teilnehmer spielen in der Meisterklasse, 8 in der Vormeisterklasse den Titel aus.
Der erste Spieltag ist bereits der 28. September, die weiteren Termine finden sich im Vereins-Terminplan
und im Spielplan der Stadtmeisterschaften. Der Spielplan ist unter Spielbetrieb, Turniere abgelegt.
Für den ersten Spielabend ergab die Auslosung folgende Partien in der Meisterklasse:
Münker - Müller, H.; Dr. Hechler - Czech; Dr. Benninger - Bogucanin, M.; Kazic - Wolff,
Lützen - Weiß und Gräfe ist spielfrei.
In der Vormeisterklasse spielen:
Meyer - Löwner; Popp - Wolff, B.; Nguyen - Neubauer; Milner - El Lawindy
 

Meldungen für die Offenbacher Stadtmeisterschaften 2012/13 bis zum 25. September 2012!

Drucken

(FM) Die offenen Offenbacher Stadtmeisterschaften starten am 28. September 2012. Spielbeginn um 20 Uhr.

Die Auslosung der Spielpaarungen erfolgt am 25. September.
Die weiteren Runden sind für das Jahr 2012 terminiert und im Terminkalender nachzulesen.
Das Turnier läuft wie üblich über die gesamte Spielsaison bis voraussichtlich Mai 2013.
Die Bedenkzeit für jeden Spieler beträgt 2 Stunden für 40 Züge. Für die restliche Partie erhält jeder Spieler eine weitere halbe Stunde.
Es gelten die FIDE-Regeln.

Teilnahmeberechtigt sind alle Vereinsmitglieder der Vereinigten Schachgesellschaft Offenbach, sowie alle Offenbacher Bürger.

Gespielt wird in den Vereinsräumen der Vereinigten Schachgesellschaft Offenbach in der Arthur-Zitscher-Str. 22 in 63065 Offenbach.

 

Offenbacher Schachspieler eröffnen die Mannschaftskampfsaison im Unterverband 4 Main-Vogelsberg

Drucken

(HS) Offenbach III, IV und V treten auf Unterverbandsebene in Aktion. Offenbach 3 konnte sich nicht für Fisch oder Fleisch entscheiden und eröffnete die Saison mit einem 4:4 in der Bezirksliga gegen Somborn. Es siegten Eckhard Enneper, Ulf Neumann  und Mau Duong Nguyen. Die Remisen kamen von Vahidin Bogucanin und Christoph Böckmann. Da Offenbach in dem Kampf sicherlich favorisiert war, kann das Ergebnis nicht ganz zufriedenstellen. Was es wert ist muss die Zukunft zeigen.

Offenbach 4 machte es in der Kreisliga besser und landete gegen Schachfreunde Seligenstadt mit 4,5:1,5 einen Kantersieg. Es gewannen Heiko Gräfe, Jose-Maria Guiterrez, Norbert Lachmund und Johann Popp. Herbert Seyfahrt konnte seine Partie Remis halten.

Offenbach 5 zeigte mit einem 3:3 gegen Ronneburg in der Kreisklasse A, dass mit Ihnen in diesem Jahr zu rechnen ist. Friedhelm Meyer und Jürgen Neubauer konnten ihre Partien gewinnen, während Kono Yasushi und Norbert Brandt ein Remis erreichten.

Die zweite Mannschaft wird am 16.09 in der Landesklasse Ost im Heimkampf gegen Bad Nauheim 2 in das Geschehen eingreifen, währen die Oberligamannschaft noch bis 14.10. .Zeit hat, wo es zum Auftaktmatch nach Mörlenbach geht.

 

Thorsten Mueller ist Offenbacher Stadtmeister im Schach

Drucken

(FM) Die Schach-Meisterschaften 2011/12 der Stadt Offenbach sind entschieden. Der neue Stadtmeister der Meisterklasse heißt Thorsten Mueller. In der Vormeisterklasse setzte sich Haiko Gräfe durch. Ausgerichtet wurden die Stadtmeisterschaften wieder von der VSG 1880 Offenbach e. V. (VSGO).

Thorsten Mueller erreichte in der Finalgruppe A (Meisterklasse) 9 Punkte aus 11 Spielen und gewann die Stadtmeisterschaft mit einem halben Punkt Vorsprung vor Peter Wolff und Ludwig Czech. Auf den Plätzen 4 und 5 Matthias Weiß und Altmeister Horst Müller. Der neue Stadtmeister spielt für die 1. Mannschaft der VSGO in der Oberliga. In der Meisterklasse spielten 12 Teilnehmer jeder gegen jeden die Meisterschaft aus.

Thorsten Mueller, Stadtmeister 2011/12 Haiko Gräfe, Sieger Vormeisterklasse

In der Finalgruppe B (Vormeisterklasse) erspielte sich Haiko Gräfe 12 Punkte in 14 Spielen. Auf Platz 2 mit einen Punkt weniger Friedhelm Meyer und mit 10 Punkten wurde Asem El-Lawindy Dritter. In dieser Klasse wurde die Meisterschaft in einer Doppelrunde zwischen 8 Teilnehmern ausgespielt.

Die Offenbacher Schach-Stadtmeisterschaften 2012/13 beginnen am 28. September 2012. Teilnehmen können außer den Vereinsmitgliedern auch alle Offenbacher Bürger(innen), eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Spiele beginnen jeweils freitags abends um 20 Uhr im Vereinsheim des Ausrichters, der Vereinigten Schachgesellschaft 1880 Offenbach e. V. in der Arthur-Zitscher-Straße 22. Anmeldungen für die Stadtmeisterschaft sind bis zum 14. September an den ausrichtenden Schachverein zu richten - www.vsg-1880-offenbach.de.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kontakt: Friedhelm Meyer, Heusenstammer Weg 49, 63071 Offenbach am Main; Telefon: (069) 871732 und (0170) 2208208; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

BEATE UND PETER HABEN SICH GETRAUT !

Drucken

(LT) Der gesamte Schachverein gratuliert unseren beiden Vorstandsmitgliedern Beate und Peter ganz herzlich zu ihrer Hochzeit. Sie haben beschlossen, gemeinsam eine Partie ohne Zeitbeschränkung zu spielen.

Am 7. Juli fand im Alten Rathaus in Büdingen die Trauung statt. Anschließend wurde im romantischen Büdinger Schloss ausgelassen gefeiert. Unsere Offenbacher Schachspieler Matthias Weiß, Rolf Staggat und Lothar Trumpp mit seiner Frau waren mit von der Partie.

Alles Gute für Euren gemeinsamen Lebensweg!

Beate und Peter: "Das war Euer bester Zug!"

 

Ein paar schöne Bilder von einem schönen Tag:

 

Befragungsaktion des DSB in Zusammenarbeit mit der Universität Mainz

Drucken

Veröffentlicht auf Bitte des Präsidenten des Hessischen Schachverbandes, Harald Ballo:

"Liebe Schachfreunde,

die Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz führt im Auftrag des Bundesministeriums für Forschung und Bildung und in enger Kooperation mit dem Deutschen Schachbund eine Studie zum Thema „Pharmakologisches Neuroenhancement unter Schachspielern“ durch.
Neuroenhancment ist ein in den Medien immer häufiger vertretenes Thema. Die oben genannte Studie ist Part einer Studienreihe, die erforscht ob im Alltag diverser Zielgruppen die kognitive Leistungssteigerung mit pharmakologischen Mitteln tatsächlich eine Rolle spielt. Außerdem soll die generelle Einstellung zu diesem Thema ermittelt werden. Methodisch ähnliche Arbeiten wurden bereits mit Schülern und Studenten durchgeführt. Da Schachspieler als mentale Leistungssportler große kognitive Anstrengungen vollbringen, eignen sie sich besonders gut für eine eigene Studie.
Der Deutsche Schachbund ermöglicht es, viele erfahrene Schachspieler zu kontaktieren und so eine repräsentative Datenmenge zu sammeln.

Am 10.07.2012 werden Fragebögen an zufällig ausgewählte Mitglieder des Deutschen Schachbundes geschickt. Sollten Sie zu denjenigen gehören, denen ein Fragebogen zugesandt wird, bitten wir Sie, den Bogen auszufüllen und an die Universitätsmedizin Mainz zurück zu senden. Das Bearbeiten des Bogens dauert 10-15 Minuten. Ein frankierter Rückumschlag liegt bei, es entstehen für Sie also keine Kosten.

Wir garantieren Ihnen einen vertrauensvollen Umgang mit den uns zugesandten Daten. Die Fragebögen werden sofort nach dem Erhalt durch einen von der Studie unabhängigen Arzt von den Briefumschlägen und personenbezogenen Daten getrennt, so dass von Ihren Antworten keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!"

 


Seite 7 von 16