vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
startseite

Halbfinale im 4er-Pokal!

Drucken

(FM) Im 4er-Pokal des Schachbezirks Main-Vogelsberg qualifizierte sich die Pokalmannschaft für das Halbfinale.

Gegen die favorisierten Schachfreunde Neuberg 1 gelang ein 2,5 : 1,5 Auswärtssieg. Michael Höhn und Lothar Trumpp siegten, Holger Roosen erreichte ein Remis.

Für das Pokal-Halbfinale am 26. Mai haben sich neben der VSGO der SC Turm Büdingen 1, SC Heusenstamm 1 und SV Kinzigtal Erlensee/Langenselbold qualifiziert.

Das war auch schon das Erfreulichste, ansonsten gab es wenig zu feiern.

Die Oberligamannschaft reiste zum Tabellenletzten SV Jenapharm Jena an die Saale und kehrte mit einer 3 : 5 Niederlage an den Main zurück. Die VSGO musste wegen kurzfristiger Ausfälle (Krankheit/Anfahrtsprobleme) 2 Bretter unbesetzt lassen und holte an den übrigen 6 Brettern ein 3 : 3. Erfolgreich spielten Harald Stadtmüller und Stefan Hierling, je ein Remis erkämpften Thorsten Mueller und Ludwig Czech. Trotz dieses „Betriebsunfalls“ belegt die Mannschaft mit 10 Punkten noch den 4. Tabellenplatz.

VSGO 2 holte sich auswärts beim Tabellenführer der Landesklasse Sfr. Frankfurt 1 eine 1 : 7 Klatsche ab.  Jeweils einen halben Punkt erkämpften Lothar Trumpp und Jan Zwirner. Damit ist die Zweite mit weiterhin 6 Punkten auf  den Platz 7 zurückgefallen.

VSGO 3 gelang in Karlstein auch gegen SF Dettingen 2 kein Sieg. In der Bezirksliga hieß es am Ende 3 : 5. Eckhard Enneper und Vahidin Bogucanin spielten erfolgreich, Ulf Neumann und Heiko Graefe remisierten.  3 Punkte reichen zurzeit noch zum 7. Platz in der Tabelle. Der Abstand zum Letzten ist allerdings auf einen Punkt geschrumpft – Abstiegskampf.

In der Kreisliga spielte die 4. Mannschaft 3 : 3 gegen die Sfr. Schöneck 4. Drei Siege an den Brettern durch Kai Löwner, Ovchia Milner und Herbert Seyfarth reichten nicht zum Sieg. Die Mannschaft hat sich damit auf Platz 8 verbessert. Ein Punkt Vorsprung vor dem Letzten bedeutet aber weiter Abstiegskampf pur.

VSGO 5 war in der Kreisklasse gegen den überlegenen Tabellenführer Sfr. Schöneck 5 bei der 2 : 4 Niederlage zuhause nicht chancenlos – verlor aber dennoch. An vier Brettern gab es je einen halben Punkt für die Remis von Andre Marius Veit, Norbert Brandt, Jan Michael Füssel und Ovchia Milner. Damit hält man mit 5 Punkten vorerst den geteilten 5. Tabellenplatz.