vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
startseite

Erste schlägt Empor Erfurt

Drucken

(FM) Unsere Oberligamannschaft empfing am 9. Spieltag den bisherigen Tabellendritten SV Empor Erfurt und siegte deutlich mit 5,5 zu 2,5 Punkten. Die Erfurter reisten mit nur 5 Spielern an, was den Erfolg der VSGO natürlich begünstigte. Die Erste musste nach der kurzfristigen Absage von Thorsten Mueller zu siebt antreten. An den Brettern erspielten IM Nils Michaelsen am 1. Brett und Ludwig Czech Siege, ein Remis erkämpfte FM Dmitri Goreacinic am 2. Brett. Weitere kampflose Punkte verbuchten Holger Roosen, Michael Höhn und Wolfgang Jakel. Die Erste der VSGO verbesserte sich mit jetzt 12 Punkten auf den 3. Platz in der Oberliga.

von rechts FM Dmitri Goreacinic (VSGO, Brett 2) gegen Stephan Sieber (Erfurt) und IM Nils Michaelsen gegen Dr. Bernd Baum (Erfurt)

VSGO 2 verlor in der Landesklasse das Heimspiel gegen SC Obertshausen 1 mit 3 : 5. Den einzigen Sieg sicherte sich Mirsad Bogucanin, jeweils Remis spielten Horst Müller, Stefan Hierling, Jan Zwirner und Matthias Lützen. Mit 6 Punkten belegt die Mannschaft weiter den 7. Tabellenplatz. Die Punktausbeute könnte schon für den Klassenverbleib reichen.

VSGO 3 konnte zuhause den SK Bischofsheim 1 mit 5 : 3 besiegen. Vahidin Bogucanin, Friedhelm Münker und Ulf Neumann spielte Erfolge ein, Eckhard Enneper, Bruno Kazic, Christoph Böckmann und Heiko Graefe remisierten ihre Partien. 5 Mannschaftspunkte genügen vorerst für den 7. Platz in der Bezirksliga.

VSGO 4 verlor auswärts gegen SC Obertshausen 3 denkbar knapp mit 2,5 zu 3,5 Punkten. Die beiden Siege von Hans-Jörn Freiheit und Herbert Seyfarth sowie das Remis von Friedhelm Meyer reichten nicht ganz zum Mannschaftserfolg. Zwischen dem Vorletzten der Kreisliga und dem derzeitige Schlusslicht SV Kinzigtal 3 kommt es am nächsten Spieltag in Offenbach zum vorentscheidenden Spiel gegen den Abstieg.

VSGO 5 spielte auswärts gegen SK Gründau 3 und verlor 2 : 4. Als Einziger siegte Yasushi Kono, jeweils Remis spielten Beate Wolff und Jan Michael Füssel. Mit 5 Punkten belegt die Mannschaft den 7. Platz in der Kreisklasse.