vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
startseite Jugend Nachrichten Jugend Ein Pokal, eine Medaille und ein Geldpreis beim Mainzer Jugend-Grand-Prix

Ein Pokal, eine Medaille und ein Geldpreis beim Mainzer Jugend-Grand-Prix

Drucken

Neun Offenbacher Kinder und Jugendliche fuhren am 17.3.2018 zum Jugend-Grand-Prix der Schachfreunde Mainz. Im dritten Stock der Golden Ross Kaserne fanden die rund 120 Teilnehmer bequem Platz. Bis auf die U8 wurde statt nach Altersgruppen zu gruppieren, nach Spielstärke vorsortiert. Neben dem ABC-Cup der Turnieranfänger wurde in den Gruppen DWZ bis 900, DWZ bis 1200 sowie die Gruppe darüber gespielt.

Bis auf den ABC-Cup waren in allen Spielgruppen Offenbacher Kinder der VSG am Start. Lennart, unser jüngster Teilnehmer spielte sein erstes großes Vereinsturnier und schlug sich in der U8 sehr achtbar. Auf Platz elf verpasste er denkbar knapp einen Medaillenrang, sammelte aber wertvolle Turniererfahrung.

In der DWZ Gruppe bis 900 Punkten waren die meisten VSGler am Start. Den größten Erfolg verbuchte Win. Mit einem Remis in der Schlussrunde sicherte er sich den dritten Platz unter den fast 30 Startern dieser Wertungsgruppe, der mit einem schönen Pokal belohnt wurde. Auch Christoph spielte eine gute Rolle und belegte einen Platz in der oberen Hälfte. Felix, Noah und Flynn erreichten diesmal nicht ganz ihre Normalform, sammelten aber auch den ein oder anderen Punkt.

In der Spielstärkengruppe bis 1200 wäre Florin fast ein überraschender Erfolg geglückt. Einige Unkonzentriertheiten in den Schlussrunden kosteten aber schon fast gewonnene Partien gegen die späteren Sieger. Platz fünf war aber dennoch ein schöner Erfolg, der mit einer Maedaille belohnt wurde. Merlin trainierte in dieser Gruppe fleißig für das Schulschachfinale am kommenden Dienstag, konnte sich aber nicht in die oberen Ränge einschreiben.

In der spielstärksten Gruppe der Teilnehmer über 1500 war Rosalie am Start. Nach zunächst fehlerfreien Partien blieben doch noch drei Punkte gegen zwei Spieler mit DWZ-Werten jenseits der 1700 und einem Kaderkollegen aus Heusenstamm liegen. Platz sechs in der Gesamtwertung der mit der den Spielern über 1200 zusammengelegten Gruppe war aber dennoch ein sehr guter Erfolg in dieser spielstarken Gruppe, der mit einem kleinen Geldpreis belohnt wurde.

Den Schachfreunden Mainz gilt ein herzliches Dankeschön für ein wirklich schönes und stark besetztes Turnier. Ein paar Bildimpressionen zum Abschluss: