vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
startseite Jugend Nachrichten Jugend VSGO-Jugendmannschaften begeistern bei der Hessischen U12-Mannschaftsmeisterschaft

VSGO-Jugendmannschaften begeistern bei der Hessischen U12-Mannschaftsmeisterschaft

Drucken

Gleich mit zwei U12-Mannschaften war die VSG 1880 Offenbach bei den Hessischen U12/U20-Mannschaftsmeisterschaften in der Jugendherberge Biedenkopf am Start. Über fünf Runden wurden dort am Wochenende 9./10.-Juni 2018 die Hessischen Mannschaftskämpfe ausgetragen.

Unsere erste Mannschaft mit Dominik, Rosalie, Laura, Lennart und Josi ging zwar als deutlicher DWZ-Favorit ins Rennen. Aber Neuberg, Makkabi Frankfurt, Darmstadt, Oberursel und Gernsheim hatten ebenfalls spielstarke Teams am Start, so dass einem spannenden und engem Wettbewerb um die Pokalplätze nichts im Wege stand. Unsere zweite Mannschaft mit Florin, Merlin, Filip und Christoph bestand ausschließlich aus U10-Spielern und ging demgemäß als Außenseiter vom sechsten Startplatz ins Rennen. Doch wie das mit Außenseitern so ist, im Turnierverlauf sollten sie noch für Überraschungen gut sein, doch dazu später mehr.

Sieben der neun Kinder waren schon am Freitagabend angereist und stimmten sich in der Pizzeria des angrenzenden Schwimmbades schon mal auf die beiden Turniertage ein. Die Hessische Schachjugend hatte in optimalen Ambiente für beste Umfeldbedingungen gesorgt. In den Pausen oder Spielfreirunden stellte die Jugendherberge Biedenkopf Tischtennissets, Fuß- und Basketbälle. Zahlreiche Gesellschaftsspiele sowie das direkt an die Jugendherberge grenzende Freibad boten perfekte Abwechslung zwischen den bei tropischen Temperaturen schweißtreibenden Partien.

VSG I wurde von Anfang an ihrer Favoritenstellung gerecht. In den drei Partien des ersten Tages, die Mitfavoriten aus Neuberg und Frankfurt waren da schon dabei, wurden in 12 Einzelpartien zehn Siege und zwei Remis eingefahren. Mit 6:0 Mannschaftspunkten war man damit nach drei Runden alleiniger Tabellenführer!

Erwartungsgemäß ruhiger ging es bei unserem jüngeren Team zu. In der ersten Runde hielt man gegen setzlistenstärkere Darmstädter gut gegen, musste sich dann aber dennoch knapp mit 1,5:2,5 geschlagen geben. Die zweite Runde war spielfrei und wurde für einen ausgiebigen Schwimmbadbesuch genutzt. Dem Schachlichen gab das jedoch keinen Rückenwind. Gegen starke Neuberger war das Team in der dritten Runde chancenlos. Auf Platz sechs von sieben Teams beendete die Mannschaft den ersten Tag.

Apropos erster Tag. Lennart, Rosalie und Christoph nahmen abends noch am altersübergreifenden Tandem-Turnier teil. Lennart schaffte dabei mit seinem zugelosten Langener Spielpartner Jannik Eurich ein perfektes Turnier. Mit 7/7 wurden die beiden neuer „Hessischer U12/U20-Tandem-Meister“! Wir gratulieren herzlich. Ein Lagerfeuer mit gegrillten Marshmallows und unzählige Tischtennismatches rundeten den ersten Tag ab. Erst kurz vor Mitternacht waren alle Kinder im Bett, aber am zweiten Tag war die erste Runde auch erst für 10 Uhr angesetzt.

VSG I machte am Sonntag da weiter, wo man am Samstag aufgehört hatte. Ein klares, wenn auch bis in die Mittagspause umkämpftes 4:0 gegen Gernsheim sicherte schon vorzeitig den ersten Platz und den Titel des Hessischen U12-Mannschaftsmeisters 2018! Wir gratulieren hierzu sowie der damit einhergehenden Qualifikation zur Mitteldeutschen Vereinsmeisterschaft im September in Saarbrücken ganz herzlich! Dort geht es dann um die Qualifikation zur Deutschen Vereinsmeisterschaft in Magdeburg im Dezember. Die Teilnahme dort ist das erklärte Saisonziel der Mannschaft.

Während VSG I den Tag schon früh in Feierlaune verbrachte, zeigten unsere U10er, was genügend Schlaf bewirken kann. Ausgeruht ging es in der vierten Runde gegen die favorisierten Frankfurter an die Bretter. Und die Überraschungen begannen. An den ersten beiden Brettern gelangen gegen deutlich höher bewertete Frankfurter gute Remisspiele. Am zweiten Brett gegen einen DEM-Teilnehmer wäre sogar ein Sieg möglich gewesen, doch ein zwischenzeitlich erspielter Vorteil wurde leider nicht verwertet. Ein Sieg und eine Niederlage an den beiden weiteren Brettern führten zum 2:2. Das alleine bedeutete nicht viel, doch da Oberursel, Gernsheim und Darmstadt vor der Schlussrunde nur einen Mannschaftspunkt mehr aufwiesen, ergab sich für die immer noch auf dem sechsten Platz stehenden Offenbacher eine interessante Konstellation: Sollte Neuberg gegen Gernsheim gewinnen und Frankfurt gegen Darmstadt remis spielen, wäre die VSG II Dritter des Gesamtklassements, vorausgesetzt, gegen Oberursel würde die letzte Partie gewonnen. Letzteres hatten die Jungs in der eigenen Hand und ließen ein starkes 3:1 an den Brettern folgen. Neuberg erfüllte seinen Part und sicherte sich den Vizemeistertitel mit einem deutlichen Sieg gegen Gernsheim. Doch noch sehr lange zog sich die Partie Frankfurt gegen Darmstadt hin bis nach fast drei Stunden das Ergebnis tatsächlich 2:2 hieß! Offenbach II, unsere U10-Mannschaft, war damit in der Zweitwertung um einen Brettpunkt besser als Frankfurt und eineinhalb Brettpunkte vor Darmstadt, was einen sensationellen dritten Platz für das junge Team bedeutete. Pokale bei der Siegerehrung für beide Mannschaften waren der verdiente Lohn für ein großartiges Turnier. Für Dominik, Laura, Lennart und Josi kamen noch Sachpreise für die jeweils besten gespielten Bretter hinzu, ebenfalls Resultat der ohne eine einzige Niederlage gespielten Partien.

Zum Abschluss des spannenden Wochenendes ging es dann noch auf die Sommerrodelbahn auf der "Sackpfeife", dem Hausberg von Biedenkopf. Und last but not least feierten Eltern und Kinder sie großartigen Ergebnisse bei der Rückkehr noch auf dem Offenbacher Wilhelmsplatz mit Pizza und Pasta.