vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
startseite Jugend Nachrichten Jugend
Jugendnachrichten

Rekordteilnahme bei Schachmeisterschaft der Grundschulen in der Mathildenschule

Drucken

(EW) Die Mathildenschule und die Vereinigte Schachgesellschaft 1880 Offenbach e.V. richteten am 30. April bereits zum dritten Mal in Folge die Offenbacher Schachmeisterschaft für Grundschüler(innen) aus. In der vollständig gefüllten Cafeteria der Mathildenschule begrüßte Schulleiter Oliver Schröder sagenhafte 72 Mädchen und Jungen aus 12 Schulen und Kindergärten. Die Erasmusschule stellte mit 27 Schülern das größte Kontingent, gefolgt von der Mathildenschule (15) und der Lauterbornschule (7).

Das Turnier wurde in fünf Runden nach dem Schweizer-System gespielt. Die erste Runde der Spielpaarungen wird dabei ausgelost, nach jeder Runde spielen dann punktgleiche Spieler gegeneinander. Es wird allerdings ausgeschlossen, dass zwei Spieler zweimal aufeinander treffen.

Grundschulmeister mit fünf Siegen in fünf Runden wurde Tom Werner, zweiter und Grundschulmeister der 1. und 2. Klassen wurde Dominik Laux (4,5 Punkte), dritter mit 4 Punkten Erstklässler Gero Hofmann (alle Erasmus Grundschule). Aiden Monroe (2. Klasse Erich Kästner-Schule) und Leonhard Hain (4. Klasse Marianne-Frostig-Schule) folgten auf den Plätzen. Marc Roca-Brandt erlangte als siebter der Gesamtwertung noch dem dritten Platz der 3. u nd 4. Klasse. Stadtmeisterin der 3. und 4. Klasse wurde Anna Roca-Brandt, Rosalie Werner errang den Titel für die 1. und 2. Klasse. Kindergartenkind Alexis Chantsaras bekam einen Preis als jüngster Teilnehmer. Die jeweils ersten drei der 3. und 4. Klassen sowie der 1. und 2. Klassen und die beiden besten Mädchen der beiden Altersstufen sowie der jüngste Teilnehmer bekamen jeweils einen stattlichen Pokal. Alle teilnehmenden Kinder erhielten Urkunden und eine süße Überraschung.

Hier geht´s zur Abschlusstabelle. Und viele schöne Bilder sind in der Bildergalerie des Vereins zu sehen.

Die Schulschach-Initiative in Offenbach, die mit Unterstützung der Vereinigten Schachgesellschaft regelmäßigen Schachunterricht an derzeit 8 Offenbacher Schulen anbietet, zeigt damit sehr gute Ergebnisse. Der Turnierleiter und vielfache Offenbacher Stadtmeister Horst Müller stellte fest, dass insbesondere die Kinder erfolgreich waren, die zu Hause oder im Schachverein regelmäßig üben bzw. kontinuierlich eine der Schach AGs an Grundschule oder Kindergarten besuchen.

Die Vereinigte Schachgesellschaft bietet jeweils dienstags von 17 bis 19 Uhr ein qualifiziertes Schachtraining für Kinder und Jugendliche an.

Bild 1: Horst Müller mitten im Geschehen. Bild 2: Jürgen Weil und Horst Müller mit den Gewinnern

Bild 3: Schulleiter Oliver Schröder mitten im Geschehen Bild 4: Spannung an den Brettern

 

VSG Teilnehmer belegen Mittelfeldplätze bei der Hessenmeisterschaft der U10 und U12

Drucken

(EW) Benedikt Westhof (U12) und Tom Werner (U10) vertraten dieses Jahr die VSG 1880 Offenbach bei der Hessenmeisterschaft in der Woche vor Ostern in Bad Homburg, dem sogenannten zentralen Lager. Mit 4,5/9 und 3,5/7 gelangen Benedikt wie Tom genau 50% der möglichen Punkte und damit Platzierungen im Mittelfeld. Platz 44 für Benedikt unter 80 Teilnehmern und Platz 35 für Tom unter 74 Teilnehmern waren gegenüber dem Vorjahr für beide ein deutlicher Sprung nach vorne. Neben dem Schachspielen hatte die Hessische Schachjugend wie schon in den Vorjahren zusätzlich ein tolles Freizeitprogramm organisiert. Schwimmen, Fußball, Tischtennis, Hausralley, Talentprobe und vieles mehr sorgten für kurzweilige Tage in der Jugendherberge Bad Homburg. "2014 sind wir wieder dabei." war der übereinstimmende Tenor beider Spieler.

Benedikt Westhof bei der U12-Hessenmeisterschaft 2013

Tom Werner bei der U10-Hessenmeisterschaft 2013

 

VSG organisiert 2. Offenbacher Schulschach-Stadtmeisterschaft für 4er-Mannschaften mit Leibnizschule

Drucken

Leibnizschule und Erasmusschule neue Offenbacher Mannschaftsmeister im Schulschach

(EW) Nicola Wölbern, stellvertretende Schulleiterin der Leibnizschule, freute sich am Dienstag, den 29.1.13, über die ungewohnte Nutzung ihres Konferenzraumes. Es wurde Schach gespielt. Über 70 Kinder und ihre Betreuer tummelten sich fast vier Stunden bei dieser Premiere, wo sonst meist Lehrerkonferenzen des Gymnasiums stattfinden.
Die VSG 1880 Offenbach hatte in Zusammenarbeit mit der Leibnizschule die 2. Offenbacher Stadtmeisterschaft im Schulschach für Vierermannschaften bestens organisiert. Über 70 Kinder in sechs Grundschul- und zehn Teams weiterführender Schulen spielten konzentriert und sehr fair über fünf Runden bei getrennter Wertung gegeneinander, um einen der sechs Pokale mit nach Hause nehmen zu können.
Die Leibnizschule, mit drei Teams aus ihren Schach-AGs vertreten, konnte ihren Heimvorteil ausspielen und die ersten beiden Plätze unter den weiterführenden Schulen vor der ersten Mannschaft der Albert-Schweitzer-Schule erringen. Bei den Grundschulen setzten sich die zwei Erasmus-Teams vor der Lauterbornschule durch. Besonders beeindruckte die Leistung der ersten Erasmus-Mannschaft. Mit mehreren Erstklässlern im Team spielten sie souverän gegen manchen Oberstufenschüler und belegten in der Gesamtwertung mit den meisten Brettpunkten den dritten Platz von 16 teilnehmenden Mannschaften. Die Abschlusstabelle kann hier ebenfalls heruntergeladen werden.
„Wir freuen uns sehr, dass wir unser zweites Schulmannschaftsturnier hier in der Leibnizschule austragen können.“ so Horst Müller, Turnierleiter der VSG und 14facher Offenbacher Stadtmeister. „Ich plane auch wieder, hier bei der nächsten Projektwoche dabei zu sein.“ Dem pensionierten Lehrer liegt die Jugendarbeit besonders am Herzen und er hat so schon manches Talent entdeckt.

Die Vereinigte Schachgesellschaft bietet jeweils dienstags von 17 bis 19 Uhr ein qualifiziertes Schachtraining für Kinder und Jugendliche an.

 

Noah mit nur einem Punkt Rückstand 7. bei Hessenmeisterschaft 2012

Drucken

(EW) Drei Tage lang, vom 14.-16.12.2012, fand bereits zum 9. Mal in Bad Homburg die U8 Hessenmeisterschaft statt. 43 Kinder aus ganz Hessen waren der Einladung gefolgt, darunter auch Noah und Dominik aus unserer U8. Noah war schon im Vorjahr dabei gewesen und konnte sich als "alter Hase" gegenüber dem guten 13. Platz des Vorjahres nochmal steigern und belegte in der Endabrechnung mit 5 aus 7 möglichen Punkten einen hervorragenden 7. Platz. Zum ersten Mal trat Dominik bei diesem hessenweit sicherlich am stärksten besetzten Turnier an. Mit 3 aus 7 gelang ihm gleich ein respektabler Einstand, der für Platz 34 reichte, nur durch die Buchholzwertung vom 23. Platz getrennt. Bedenkt man, dass unsere Jungs nächstes Jahr und teilweise auch noch übernächstes Jahr in der U8 antreten dürfen, zeigt dies noch einiges Potential für die kommenden Spielzeiten. Neben dem reinen Schachspiel stand für die Kinder auch wieder ein umfangreiches Freizeitprogramm an. Dschungelparty, Schwimmbadbesuch und das Backen von Weihnachtsplätzchen waren nur einige der Programmpunkte der erneut von der Hessischen Scahchjugend toll organisierten Hessenmeisterschaft. Alle Tabellen, Ergebnisse und viele Fotos gibt es auf der Homepage der Hessischen Schachjugend zu sehen.

Den neuen Hessenmeistern Richard Bethke und Esma Memtimin gratulieren wir herzlich!
Noah Dominik Turniersaal
 

Ein Pokal und gute Platzierungen in Großauheim

Drucken

(EW) Am Sonntag, den 25.11.2012, richteten die Königsspringer 1929 e.V. Großauheim ihr traditionelles Schüler- und Jugendturnier aus. Die VSG 1880 Offenbach war mit acht spielfreudigen Kindern und Jugendlichen dabei und deckte alle Altersstufen von der U8 bis zur U14 ab. Sehr stark besetzt war die U8, in der sich der große Favorit Richard Bethke aus Gelnhausen verdient durchsetzte. Aber bemerkenswert war, dass unser Dominik gegen ihn lange auf Sieg stand, bevor sich die Partie im Endspiel drehte. Platz sechs mit 4,5/9 war ein stark erspieltes Ergebnis in der Endabrechnung für Dominik. Aber auch Noah auf Platz acht mit 4/9 und Gero auf Platz zehn mit 3,5/9 zeigten gute Spiele. Da unsere sechs- und siebenjährigen noch länger in der U8 spielen werden, steckt da noch eine Menge Potential drin.
Einen ganz starken Tag erwischte Tom in der U10. Vom Start weg spielte er an den ersten beiden Brettern, die er das ganze Turnier nicht verlassen sollte. Mit 6,5/9 gelang ihm ein toller zweiter Platz, der mit einem Pokal belohnt wurde. Als einzigem Spieler gelang ihm dabei ein Sieg gegen den verdienten Gesamtsieger in der U10, Martin Bayer aus Gründau. Auch in der U12 konnten unsere Kinder gut mithalten. Benedikt erreichte mit 5/9 einen guten 8 Platz, Tim folgte mit ebenfalls 5/9 auf Platz 9. Auch Annika gelangen drei schöne Siege, die für Platz 20 in dieser Altersgruppe mit den meisten Teilnehmern reichten.
Besondere Erwähnung verdient Aaron. Vor einer Woche kam er zum erstenmal in den Schachverein, fünf Tage später spielte er nun sein erstes offzielles Turnier. Ein echter Sprung in das kalte Wasser also. In der kombinierten U14/U16-Wertung gelangen ihm zwei respektable Siege in sieben Partien, auf denen sich aufbauen lässt.
Das Turnier war perfekt organisiert und hat viel Spaß gemacht. Den Königsspringern dafür ein herzliches Dankeschön.

Weitere Fotos vom Großauheimer Schülerturnier finden sich in der Bildergalerie unter Verein

VSG-Team Tom als 2.Sieger

 


Seite 22 von 25