vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
startseite Jugend Nachrichten Jugend
Jugendnachrichten

Der erste Pokal des neuen Jahres bei den Staufer Open 2017

Drucken

Zum Jahresbeginn nahmen die Kinder und Jugendlichen des Hessenkaders sowie weitere interessierte Jugendliche vom 1. bis 6. Januar 2017 an den 29. Staufer Open in Schwäbisch Gmünd teil. Der erste Vorsitzende der Hessischen Schachjugend, Simon Martin Claus, macht daraus jedes Jahr ein ganz besonderes Event. Für alle hessischen Kinder und Jugendlichen samt Begleitung wurde ein großes Haus in Turniernähe angemietet. Simon kochte aufs leckerste über die ganzen Tage für die fast 60 Mann und Frau starke Gruppe. Kulinarischer Höhepunkt war ein Galadinner zur Turniermitte.

Bei so viel positiver Stimmung sollte auch das Schachliche nicht zu kurz kommen. Die mitgereisten Trainer der Hessischen Schachjugend bereiteten die Partien mit den Kindern und Jugendlichen jeweils vor und nach. Kein Wunder, dass bei den allermeisten am Turnierende ein DWZ- oder gar ELO-Gewinn zu Buche steht. Von der VSGO waren Dominik und Filip sowie Rosalie und Tom mit von der Partie. Filip spielte im U8-Kinderturnier, die anderen im sogenannten B-Open mit Teilnehmern bis zu 2000 DWZ- oder ELO-Punkten. Ebenfalls aus Offenbach mit dabei, wenn auch anders untergrebracht, war unser Webmaster Lothar, der sich im A-Turnier der Spieler jenseits von 2000 DWZ-Punkten der Herausforderung stellte.

Bei der Endabrechnung erwies sich mal wieder der jüngste Offenbacher als der erfolgreichste. Filip gelang im U8-Turnier ein hervorragender 2. Platz, der mit einem schönen Pokal belohnt wurde. Im B-Open der "Großen" gelangen ebenfalls erfolgreiche Platzierungen. Dominik belegte mit sehr guten 6 von 9 möglichen Punkten in der Schülerwertung ebenfalls den 2. Platz, was Platz 24 in der Gesamtwertung entsprach. Tom mit 4,5 und Rosalie mit 4 Punkten auf den Plätzen 21 und 28 der Schülerwertung komplettierten unter den 46 Schülern im 185 Personen starken Teilnehmerfeld die guten Offenbacher Platzierungen. 4,5 Punkte gelangen auch Lothar im A-Open, so dass die VSGO in der Mannschaftswertung mit einem 4er-Team ebenfalls gewertet wurde. Mit Platz 16 war auch dies ein gutes Ergebnis im Mittelfeld der 25 Mannschaften. Wir gratulieren allen herzlich!

Wichtiger als die Platzierungen waren bei diesem Turnier aber der Spaß, die schöne Gruppendynamik mit neuen Bekanntschaften und natürlich der Zugewinn an Erfahrung. Für die Kinder und Jugendlichen geht es 2017 nun mit diversen Schulschachturnieren und der Jugendliga weiter. Im Bild festgehalten der Pokal für Filip und Rosalies Vorbereitung mit Kadertrainer Uwe Kersten:

 

U10-Mannschaft der VSGO holt hervorragenden 16. Platz bei Deutscher Vereinsmeisterschaft in Magdeburg

Drucken

Schon lange war die VSG 1880 Offenbach nicht mehr bei einer Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaft vertreten. Doch nach dem Gewinn der Hessischen U10-Mannschaftsmeisterschaft im Oktober wollten es sich Benjamin, Lennart, Laura, Josi und Rosalie nicht nehmen lassen, an den drei Tagen nach Weihnachten das Jahr mit einer Deutschen Mannschaftsmeisterschaft zu beschließen.

Es war noch dunkel am 27.12.2016, als sich das Team um Jugendleiter Udo Lanz ganz früh morgens in Offenbach traf, um den weiten Weg nach Magdeburg anzugehen. Keine vier Stunden später saß die Mannschaft, begleitet von zwei weiteren engagierten Eltern und Benjamins Bruder, schon bei einer Runde Pizza zur Vorbereitung auf die beiden ersten nachmittäglichen Runden beisammen. Im großen Saal des Magdeburger Maritim Hotels traten 60 Vierermannschaften aus ganz Deutschland gegeneinander an. Für die jeweiligen Wechselspieler hatten die Organisatoren ein paralleles Turnier auf die Beine gestellt, so dass jedes Kind in den drei Tagen auf die vollen sieben Partien Schach kam.

Für die VSGO kam es in der ersten Runde gleich knüppeldick. Mit der SC Eintracht Berlin wurde die Nr. 4 der Setzliste und einer der Anwärter auf die Pokalränge als erster Gegner zugelost. An allen vier Brettern hieß der DWZ-Favorit Berlin. Doch die Offenbacher, auf Platz 30 genau in der Mitte des Feldes gesetzt, ließen sich nicht abschrecken. Nach einem 0:2 Rückstand kämpften Laura und Rosalie noch konzentriert um den Anschluss. Als erstes punktete Laura, dann stellte Rosalies Gegner in Zeitnot nach fast zwei Stunden Spielzeit einen Springer ein und Rosalie glich zum 2:2 aus. Eine kleine Sensation angesichts der Setzlistenunterschiede. An Ausruhen war jedoch nicht zu denken, denn im direkten Anschluss ging es gleich gegen den Düsseldorfer SV weiter. Lennart und Laura gelangen zwei klare Siege, Josi remisierte am Spitzenbrett, und schon war der 2,5:1,5 Erfolg perfekt. In beiden Runden hatten Benjamin und Rosalie im Wechselspielerturnier ebenfalls jeweils gewonnen, so dass alle fünf VSGO-Spieler schon am ersten Tag ihre Erfolgserlebnisse hatten. So macht eine Deutsche Meisterschaft Spaß! Kein Wunder, dass die Stimmung beim Abendessen (siehe Foto) bestens war und viele Grüße nach Offenbach geschickt wurden.

Gefühlt mitten in der Nacht startete der zweite Tag nach dem Frühstück bereits um 08:00 Uhr mit der dritten Runde. Nach der Euphorie und den Erfolgen des ersten Tages wurden dem Team zum ersten Mal die Grenzen aufgezeigt. Mit einem umkämpften, aber im Ergebnis deutlichen 0:4 gegen den auf Platz 6 gesetzten SF Brackel wurden erstmals beide Mannschaftspunkte abgegeben. Es ist halt doch nicht so einfach, gegen Mannschaften aus den Top 10 zu punkten. Aber egal, Niederlagen gehören bei einer Deutschen Meisterschaft dazu und vermutlich würde es nicht nur bei dieser einen bleiben. Positiv bleibt neben der gewonnenen Erfahrung festzuhalten: Benjamin absolvierte seine 5. DWZ-gewertete Partie. Demnach steht nach dem Turnier der Vergabe seiner ersten Wertungszahl nichts mehr im Wege. Josi spielte diese Runde im Wechselspielerturnier und holte in der dritten Partie den dritten Punkt nach Offenbach! Hier hat das Team sich ein wenig in der Spitzengruppe festgespielt.

Gut erholt ging das Team gegen die 2. Mannschaft der Schachakademie aus Paderborn in die vierte Runde. Zwei Siege an den Spitzenbrettern und ein weiteres Remis brachten das Team zurück auf die Siegesstraße und zwei weitere wichtige Mannschaftspunkte. Mit den hinteren Plätzen sollte die VSGO jetzt auch theoretisch nicht mehr in Berührung kommen. Die Mannschaft steckte nun zur Turniermitte auf Platz 25 im sogenannten "Fahrstuhl", stärkere und schwächere Gegner wechseln sich jeweils ab. Leider konnte der Fahrstuhl auch in der dritten Partie des Tages am frühen Nachmittag (noch) nicht verlassen werden. Gegen die rund 100-DWZ-Punkte besser bewerteten Vertreter des SC Kreuzberg gab es mit 0,5:3,5 leider ein eindeutiges Ergebnis. Zum Trost war nun für den Restnachmittag Kino angesagt! Wenn das nicht Kräfte für die beiden Schlusspartien am Donnerstag freisetzen sollte!

Kinobesuch und der anschließende Besuch eines amerikanischen "Restaurants" hatten offensichtlich nochmal Kräfte freigesetzt. Am dritten Tag wurde der erste Gegner TuRa Harksheide Norderstedt mit einem 3:1 klar besiegt. Gegner in der letzten Runde war dann mit dem SV Roter Turm Halle, der Nr. 15 der Setzliste, nochmal ein nominell deutlich stärkerer Gegner. Ein Remis wäre schon ein großartiger Erfolg gewesen. Doch das Team bündelte nochmal alle Kräfte und fuhr Dank einer taktischen Meisterleistung einen nicht zu erwartenden 2,5:1,5 Sieg ein! Mit neun von 14 möglichen Mannschaftspunkten wurde ein Top-Ergebnis erzielt und in der Endabrechnung der hervorragende 16. Platz unter den 60 Mannschaften belegt. Platz 8 hatte übrigens bei gleicher Punktzahl lediglich die bessere Zweitwertung. Der Abstand zu den Top 10 in Deutschland war also denkbar knapp.

Besonderes Lob bekam die Mannschaft übrigens für ihre extra für die DVM gestalteten Trikots. Schon im November hatten sich die Kinder Gedanken über Motive und Gestaltung gemacht und sich letztlich kurz vor Weihnachten auf die endgültige Ausgestaltung geeinigt. Zurück in Offenbach wurde der Erfolg der drei Tage noch fast bis Mitternacht in einer Offenbacher Pizzeria mit Spielern, Trainern, Geschwistern und Eltern gefeiert.

Die ganze VSGO gratuliert dem jungen Team um Rosalie, Josi, Laura, Lennart, Benjamin und Jugendleiter Udo Lanz ganz herzlich zu diesem schönen Erfolg zum Jahresausklang! Vielleicht möchte ja auch nächstes Jahr wieder ein Team zur DVM fahren?

Auf der DVM-Seite der Deutschen Schachjugend sind alle Informationen, Partien und Tabellen der DVM-U10-2016 hinterlegt: http://www.deutsche-schachjugend.de/2016/dvm-u10/.

Und das waren noch ein paar weitere Impressionen:

 

Ausschreibung Hessische Jugendmeisterschaften 2017

Drucken

Kaum ist die U8-Hessenmeisterschaft abgeschlossen, hat die Hessische Schachjugend auch schon die Ausschreibungen für die älteren Jahrgänge zwischen U10 und U18 veröffentlicht.

Die Altersklasse U10, wobei hier auch U8-Spieler, die Partien notieren können, problemlos mitspielen können, findet von Freitag, dem 31.3.2017, bis Sonntag, dem 2.4.2017, in der Jugendherberge Bad Homburg statt. Am gleichen Ort, aber von Sonntag, dem 2.4.2017, bis Samstag, dem 8.7.2017, findet die Hessenmeisterschaft der Altersklassen U12, U14, U16, U18 und U14w-U18w statt. Eingebettet ist das Turnier in ein attraktives Freizeitprogramm für alle Jahrgänge. Die Übernachtung vor Ort wird empfohlen. Anmeldeschluss ist der 10. Februar 2017. Die Ausschreibung wie die Anmeldeunterlagen sind auf der Homepage der Hessischen Schachjugend hier verlinkt. Wir hoffen, dass die VSG 1880 Offenbach wie in den Vorjahren wieder einer der teilnehmerstärksten Vereine sein wird. Für die drei Vereine mit den größten Übernachtungszahlen gibt es übrigens einen Schachgutschein über EUR 100,-- zu gewinnen. Das schaffen wir doch, oder?

 

Bad Homburger Schachtage: Tolle Erfolge bei U8-Hessenmeisterschaft und 1. Bad Homburger DWZ Cup

Drucken

Die U8-Hessenmeisterschaft in der Jugendherberge Bad Homburg ist jedes Jahr das Highlight der Schachturniere für unsere Jüngsten. Dieses Jahr waren neun Offenbacher Kinder aus Verein und Grundschule vom 16. bis 18. Dezember 2016 mit dabei. Damit waren die Offenbacher erneut die teilnehmerstärkste Gruppe unter den 58 Startern. Verteilt über die drei Tage wurden sieben Runden Schach gespielt. Hinzu kam ein umfangreiches Freizeitprogramm der Hessischen Schachjugend unter dem diesjährigen Motto "Circus". Es wurde gebastelt und gemalt, das Schwimmbad in Bad Homburg unsicher gemacht, der Weihnachtsmarkt besucht, Weihnachtsplätzchen gebacken, eine Hausralley durch die Jugendherberge veranstaltet und vieles mehr.

Im Mittelpunkt stand natürlich das Schachliche. Die Offenbacher Teilnehmer hatten sich alle viel vorgenommen und wollten dies auch an den Brettern zeigen. Besonders erfolgreich gelang dies Florin. Er erzielte 5 von 7 möglichen Punkten, was am Ende zu einem hervorragenden 8. Platz reichen sollte, nur einen Punkt hinter dem Gesamtsieger. Eine Top 10-Platzierung hatte es in der U8 für die VSGO zuletzt 2014 gegeben. Merlin stand Florin mit 4/7 kaum nach und erspielte sich einen sehr guten 18. Platz. Auch die jüngeren Kinder Filip und Noah kamen mit 4 bzw. 3,5 Punkten noch auf gute Platzierungen in der oberen Hälfte. Letizia wurde bei ihrem ersten großen Vereinsturnier mit 3/7 fünftbestes Mädchen in der Gesamtwertung.  Frederik erspielte ebenfalls 3/7, Christoph und Flynn folgten einen Punkt dahinter. Offenbachs jüngster Teilnehmer, Lennart, erkämpfte sich als Kindergartenkind respektable 1,5 Punkte. Alles in allem sind das sehr gute Ergebnisse für die Offenbacher Teilnehmer. Bis auf Florin, Merlin, Frederik und Flynn, die altersmäßig in die U10 aufsteigen, dürfen alle anderen auch 2017 nochmal wiederkommen.

Neben den Kindern hatten auch die begleitenden Eltern viel Spaß. Im abendlichen Betreuerturnier stellten sie gleich sieben der 21 Teilnehmer. Auch wenn es hier nach dem Motto "Dabeisein ist alles" nicht um vordere Plätze ging, machte die lustige Runde Appetit auf mehr. Wer weiß, vielleicht treffen sich 2017 alle wieder in Bad Homburg. Die Hessische Schachjugend hat jedenfalls ihr bestes gegeben und für Kinder wie Begleiter erneut drei perfekt organisierte Tage auf die Beine gestellt. Dafür sagen wir herzlich Danke! Alle Ergebnisse, viele Fotos und vieles mehr sind auf der Webseite der Hessischen Schachjugend verlinkt.

Parallel zur U8-Hessenmeisterschaft veranstaltete der Bad Homburger Schachklub seinen 1. DWZ-Cup für die etwas älteren Kinder und Jugendlichen. Mit Tom, Kolja, Rosalie, Jan, Win und Lennart waren hier weitere sechs Offenbacher VSGO-Vertreter am Samstag, den 17.12.2016, am Start. Gespielt wurden drei DWZ-gewertete Partien in Vierergruppen mit Teilnehmern ungefähr gleicher Spielstärke. Rosalie und Win gelangen dabei Gruppensiege, die mit schönen Pokalen belohnt wurden. Alle anderen Offenbacher wurden jeweils Zweiter in ihrer Gruppe, ein toller Erfolg für jeden einzelnen und den Verein! Lennart erspielte sich seine erste DWZ, allen anderen gelang es die bestehende zu halten oder sogar deutlich auszubauen. Bei so vielen positiven Ergebnissen hoffen wir natürlich auf eine Wiederholung im kommenden Jahr. Dem Bad Homburger Verein und seinen Aktiven gebührt ebenfalls ein großes Dankeschön. Alle Ergebnisse, die vorläufige DWZ-Auswertung sowie Fotos sind auf der Turnierseite verlinkt.

Ein paar Impressionen beider Turniere bieten auch schon die folgenden Bilder:

 

VSG-Jugend bei Schönecker Schülerturnier sehr erfolgreich

Drucken

(ew) Seit vielen, vielen Jahren ist das Schönecker Schülerturnier eines der schönsten Kinder- und Jugendturniere überhaupt. Kein Wunder, dass gleich 11 VSGO-Jugendliche am 4. Dezember über sieben Runden dabei sein wollten.

Bei  minus sechs Grad Celsius und strahlendem Sonnenschein von draußen mussten im gut geheizten Bürgerhaus in Schöneck erstmal die Tische in den Schatten gestellt werden. Doch pünktlich um 10 Uhr ging es los. Gespielt wurde in den üblichen Altersklassen. Bei den jüngsten in der U8 waren gleich vier Offenbacher am Start und das besonders erfolgreich: Florin holte 6/7 und gab lediglich an Vereinskamerad Filip einen Punkt ab. Platz 2 und ein schöner Pokal war der Lohn für ein tolles Turnier. Lediglich ein Buchholzpünktchen fehlte zum Gesamtsieg. Ebenfalls mit einem Pokal belohnt wurde mit 5/7 Merlin als Dritter. Mit 4/7 und der höchsten Buchholzzahl im Turnier verpasste Filip als Vierter nur knapp einen Pokalrang. Noah mit drei starken Punkten belegte bei einem seiner ersten Vereinsturniere einen guten achten Platz in dem starken Teilnehmerfeld. Fast alle Teilnehmer sehen sich in zwei Wochen schon bei der U8-Hessenmeisterschaft in Bad Homburg wieder.

Besonders stark besetzt war diesmal die U10. Gleich sechs Spieler wiesen DWZ-Werte im vierstelligen Bereich auf. Gesamtsieger Felix vom Gastgeber Schöneck dominierte zwar das Turnier mit 7/7, doch die Plätze dahinter waren hart umkämpft und fast jeder schien fast jeden schlagen zu können. Die Offenbacher Teilnehmer waren sich offensichtlich einig, alle die gleiche Punktzahl holen zu wollen. Laura, Josi, Benjamin und Rosalie kamen am Ende alle auf 4/7 und belegten die Plätze sechs bis neun. Das ist angesichts der starken Konkurrenz ein mehr als achtbares Ergebnis! In der U12 vertrat Jan die VSGO. Mit 3/7 belegte er einen guten Mittelfeldplatz und zeigte, dass er in den letzten Monaten einige Fortschritte gemacht hatte. Tom war in der U14, die zusammen mit der U16 ausgespielt wurde, als zweiter mit 3,5/7 erfolgreich und gewann folgelogisch den dritten Pokal des Tages für die Offenbacher. Kolja rundete mit 3/7 als 5. in der U16 das gute Ergebnis aller Offenbacher ab.

Wie in den Vorjahren hatten die Schachfreunde Schöneck das Turnier perfekt organisiert und auch für das leibliche Wohl der Kinder und Erwachsenen war bestens gesorgt. Ein ganz großes Dankeschön gilt natürlich den zahlreichen Eltern, die die Kinder gefahren und vor Ort betreut haben. Das Jahr 2016 verabschiedet sich noch mit ein paar sportlichen Highlights. Zahlreiche VSGOler werden noch vom 16.-18.12. bei der U8-Hessenmeisterschaft in Bad Homburg teilnehmen und nach Weihnachten wird eine U10-Mannschaft bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft in Magdeburg an den Start gehen. Wir drücken allen ganz doll die Daumen!!!

 


Seite 4 von 20