vsg-1880-offenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
startseite Jugend Nachrichten Jugend
Jugendnachrichten

Kolja und Tom gewinnen Pokale in Großauheim

Drucken
(ew) Dieses Jahr im November geben sich die Schachtermine die Klinke in die Hand. Nur 5 Tage nach dem Hessischen Schulschachpokal fand am 22.11.15 in Großauheim das beliebt Jugendturnier statt. Die 5 VSGO-Teilnehmer spielten alle ein gutes Turnier mit starken Teilnehmern. Bei den Jüngsten in der U8 wurde das Turnier über neun Runden, jeder gegen jeden, ausgetragen. Eine Runde vor Schluss lag Florin zusammen mit drei weiteren Spielern mit sechs Punkten punktgleich auf dem zweiten Platz. Leider ging das letzte Spiel verloren, aber er am Ende reichte es mit 6/9 für einen guten fünften Platz.
Rosalie und Win spielten in der U10 ebenfalls ein gutes Turnier. Mit 5/9 erreichte Rosalie den achten Platz in einem starken Feld. Unter anderem gelang ihr ein Sieg gegen den am Ende Zweitplatzierten. Mit 4/9 folgte Win auf dem zehnten Rang. So viele Punkte hatte er in einem Turnier lange nicht mehr geholt, ein großer Fortschritt!
Die U12 und U14 wurden kurzerhand zu einem Turnier zusammengelegt. Und hier spielten die Offenbacher um die Plätze ganz vorne mit. Im vereinsinternen Duell konnte sich Kolja gegen Tom durchsetzen und schaffte am Ende mit 7/9 einen sensationellen zweiten Platz, der auch den ersten Pokalgewinn bei einem Vereinsturnier für ihn bedeutete. Der Aufwärtstrend hatte sich schon bei der Bezirksmeisterschaft angedeutet. Tom ließ sich von der Niederlage aber nicht beirren und folgte direkt dahinter mit 6,5/9 auf dem dritten Rang, der auch noch mit einem Pokal belohnt wurde. Unter anderem gelang ihm ein Erfolg gegen den frischgebackenen U14-Bezirksmeister.

Am Ende freuten sich alle Teilnehmer neben den vielen Punkten über kleine Sachpreise und Urkunden. Den beiden Pokalgewinnern wird selbiger postalisch zugestellt. Ein Dankeschön gilt den Organisatoren, die wieder ein schönes und spannendes Turnier auf die Beine gestellt hatten.

 

Titel, Pokale und Medaillen bei der Bezirksmeisterschaft 2015

Drucken
(ew) Die Main-Vogelsberg-Schachjugend hatte am Wochenende 7./8.11.2015 zur alljährlichen Bezirksmeisterschaft nach Obertshausen eingeladen. Neun Kinder der VSGO waren der Einladung gefolgt und spielten in U8, U10, U12, U14 und der Mädchenwertung um Titel, Pokale und Medaillen.
Besonders erfolgreich waren die Mädchen in ihrem separaten, altersübergreifenden Turnier. Rosalie wurde als Gesamtturnierzweite mit 7 von 10 möglichen Punkten U10-Bezirksmeisterin, wobei ihr sogar ein Sieg gegen die amtierende Hessenmeisterin gelang. Laura wurde in der U10-Wertung hervorragende zweite und damit Vizebezirksmeisterin, Josi dritte. Ein toller Erfolg für die Mädchen, der mit kräftigen DWZ-Gewinnen einhergehen sollte.
Einen weiteren Vizebezirksmeistertitel gab es in der U14. Tom konnte sich hier nach sieben Spielen und zwei Stichpartien gegen einen ansonsten völlig punktgleichen Heusenstammer Mitspieler durchsetzen. Kolja verpasste im gleichen Wettbewerb nach einem fulminaten zweiten Tag um einen halben Punkt den Sprung auf das Treppchen in die Pokalränge. Maxim konnte die hervorragende Form vom ersten Tag leider nicht nochmal am Sonntag abrufen, so dass er nicht in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen konnte. Ein DWZ-Zuwachs sollte aber allemal rausgesprungen sein.
Einen weiteren Pokal gab es in der U8. Florin konnte sich dort nach acht Partien den 3. Platz sichern, knapp gefolgt von Merlin auf dem vierten Platz.
Last but not least war Win in der U12 angetreten. Trotz erheblich verbesserter Spieltechnik reichte es (noch) nicht zu einem Platz in der oberen Hälfte. Aber beim nächsten Turnier wird sich der Erfahrungszuwachs sicherlich schon auszahlen.

Insgesamt waren die Kinder mit sich und den Ergebnissen sehr zufrieden. Dementsprechend gelöst war die Stimmung auf der kurzen Rückfahrt nach Offenbach. Organisatoren wie begleitenden Eltern und Schachtrainern gilt ein besonderes Dankeschön für das schöne Turnier samt Sonntags-Pizza.

 

10 Offenbacher hatten viel Spaß bei den 9. Aar Open

Drucken

(ew) Bei strahlendem Sonnenschein fuhren 10 Offenbacher Kinder und Jugendliche zu den bereits 9. Aar Open in Niederneisen und eröffneten damit aus Offenbacher Sicht die Herbstsaison der Kinderschachturniere. Das Turnier in Niederneisen ist bei den Kindern seit einigen Jahren ganz besonders beliebt. Neben dem traditionell schönen Wetter, den tollen Preisen und der guten Verpflegung läd auch der benachbarte Schulhof zu Aktivitäten in den Spielpausen ein.
In der U8 waren Benjamin, Florin, Lennart, Mara und Merlin am Start. Die Jungs als "alte" Hasen spielten ein gutes Turnier, mal vorne, mal hinten und am Ende dann leistungsgerecht im forderen Mittelfeld. Florin, Merlin und Benjamin belegten mit jeweils 4/7 die Plätze 6-8. Lennart folgte mit einem Punkt weniger knapp dahinter. Für Mara war es das erste Turnier auf Vereinsebene überhaupt. Ihre 2 Punkte wurden zusätzlich mit dem Pokal als jüngste Teilnehmerin belohnt. Da war die Freude groß!
In der U10 waren Eric, Josi, Gero und Rosalie am Start. Insbesondere die beiden letztgenannten spielten ein sehr gutes Turnier, in welchem sie aufgrund der guten Leistung auch gegen die topgesetzten Spieler mit DWZ-Werten bis über 1300 antreten mussten. Am Ende reichte es zwar nicht ganz zu den Pokalrängen, aber Gero, Rosalie und nach einem fulminantem Schlussspurt Josi belegten mit jeweils 3,5 Punkten die Plätze 7, 8 und 9. Eric folgte knapp dahinter und konnte sich  zusammen mit allen anderen über Urkunden und Sachpreise freuen.
Kolja, einziger U14 Spieler der VSGO in diesem Turnier, erwischte ebenfalls einen guten Tag. Mit 4/7 in einem starken Feld belegte er am Ende einen guten 7. Platz.

Am Ende gab es dann für die VSGO noch den Sonderpreis der größten Teilnehmergruppe im Turnier. Den werden wir dann auch nächstes Jahr zur zehnten Auflage bei diesem von Elmar Pasch und seinen Mitstreitern perfekt organisiertem Turnier zu verteidigen versuchen.
 

VSG-Jugendmannschaften punkten bei zentraler Saisoneröffnung in Mühlheim

Drucken

(ew) Am 20.9.2015 starteten die drei Jugendligen des Main-Vogelsberg-Schachbezirks in die neue Spielsaison. Erstmals wurde die erste Runde, wie auch die letzte Runde am Saisonende im Mai 2016, an einem zentralen Ort gespielt. Gastgeber SAbt SU Mühlheim hatte die Räumlichkeiten wie die kulinarische Verpflegung perfekt vorbereitet, so dass Turnieratmosphäre herrschte, obwohl nur jeweils eine lange Partie mit 90 Minuten Bedenkzeit und 30sec Zuschlag je Zug zu spielen war.
Die VSG ist in den Jugendligen A und B wieder mit zwei Teams präsent. In der Jugendliga B hatte es der Nachwuchs um Efe, Rosalie, Win und Jan mit der ersten Mannschaft aus Büdingen-Ortenberg-Rodenbach zu tun. Nach DWZ-Werten war Büdingen klarer Favorit, an den Brettern wehrten sich die Offenbacher aber nachdrücklich. Efe am ersten Brett gelang in seinem ersten Ligaspiel für die VSG ein vorher nicht erwarteter Sieg gegen einen Spieler mit einer DWZ über 1000. Auch Rosalie erspielte sich gegen einen deutlich höher bewerteten Spieler in der Eröffnung Vorteile, konnte diese aber leider nicht ausbauen. Eine übersehene Springergabel wendete dann das Blatt zugunsten des Gegners. Auch Win spielte eine gute Partie. Erst nach mehr als 60 Zügen musste er sich geschlagen geben. Jan am vieren Brett hatte es auch mit einem Gegner jenseits der 1000-DWZ-Marke zu tun. Er wehrte sich tapfer, musste aber den Punkt ebenfalls abgeben. Das 1:3 aus Offenbacher Sicht war aber bei den durchschnittlich ca. 200 DWZ-Punkten stärkeren Gegnern durchaus ein Achtungserfolg für die junge Mannschaft.
In der Jugendliga A traten wie im Vorjahr Dominik, Tim, Tom und Kolja für die VSG I an. Gegen Bergwinkel I war man zwar knapper Favorit, aber Bergwinkel wollte die Partie ebenfalls gewinnen. Kolja remisierte schnell, die anderen drei Bretter entwickelten sich jedoch zu hoch spannenden Partien, die sehr lange dauerten. Tom holte schließlich einen vollen Punkt für Offenbach, dem Tim eine halbe Stunde später einen weiteren Punkt und damit den vorzeitigen Mannschaftssieg folgen ließ. Dominik am ersten Brett spielte schließlich die längste Partie des gesamten Spieltages. Die Uhr hatte schon die 18 Uhr überschritten als er schließlich die enge und spannende Partie zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Mit 3,5:0,5 war dies ein Saisonbeginn nach Maß.
Am 11. Oktober geht es dann in Obertshausen (A-Liga) und Wächtersbach (B-Liga) in der zweiten Meisterschaftsrunde weiter.

 

Tolle Platzierungen in Erlensee komplettieren erfolgreiches Schachwochende der VSGO-Jugend

Drucken

Nur einen Tag nach dem Hofheimer Turnier wollten Jonas, Kolja, Tom und Florin es auch beim traditionellen Erlenseer Jugendturnier wissen. Erneut waren neun Runden Schach in U8 bis U12 und sieben Runden in den älteren Jahrgängen angesagt. Insgesamt rund 150 Teilnehmer sorgten für ein bärenstarkes Teilnehmerfeld, was die VSG-Jugend aber zu beflügeln schien.
Insbesondere Tom spielte sein bisher wahrscheinlich bestes Turnier überhaupt in der U12. Mit einer DWZ von 1103 ging er von Startplatz 10 ins Rennen. Gleich mehrere Teilnehmer wiesen Wertungszahlen jenseits der 1500 auf. Aber das konnte Tom nicht schrecken und er begann Punkte über Punkte zu sammeln. Niederlagen gab es nur gegen den Vorjahressieger Leo Tessier und Kaderspieler Florian Lesny. In der neunten und letzten Runde gelang ihm dann als einziger Spieler ein Sieg gegen den bis dahin verlustpunktfreien Adam-Kristof Baranyai-Molnar aus Bad Soden. Mit 7/9 bedeutete dies Platz 2 in einem extrem starken Feld mit 40 Teilnehmern, der wie am Vortag mit einem schönen Pokal belohnt wurde.
In der U14 spielte Kolja ebenfalls sein vermutlich bestes Turnier seit langem. Mit 4,5/7 und einer der höchsten Buchholzwerte im Turnier holte er unter 15 starken Teilnehmern einen sensationellen 4. Platz, nur ganz knapp hinter den Pokalrängen.
In der U8 spielte Florin wie schon am Vortag in Hofheim ein überzeugendes Turnier unter 14 Teilnehmern. Hatte es dort noch Niederlagen gegen Oliver Bayer und Frieda von Beckh gegeben, gelangen ihm diesmal ein Sieg und ein Remis gegen die gleichen Gegner. Auch der spätere Dritte Felix Domin wurde geschlagen. Zwei Niederlagen gegen weiter hinten liegende Spieler neben den Verlust gegen den erneuten Gesamtsieger Bennet sorgten aber dafür, dass er mit 5,5/9 auf einen guten 5. Platz kam. Bei dem sehr starken und ausgeglichenem Teilnehmerfeld ist das ein toller Erfolg.
Auch Jonas konnte sich in der U16 gegenüber dem Vortag erheblich steigern. Eine neue Eröffnung sorgte mit 3/7 für mehrere Punkte und Platz 12 unter 18 Teilnehmern.
Wir gratulieren herzlich zu diesen schönen Ergebnissen. Den Erlenseer Schachfreunden danken wir für dieses schöne Turnier und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

01 Grosse Freude ueber tolle Platzierungen in Erlensee.jpg 02 Kolja auf dem Weg zu Platz 4 in der U14komprimiert.jpg 03 Florin und Frieda spielen im Kampf um die Pokale remiskomprimiert.jpg 04 Jonas punktet in der U16 ebenfalls fleissigkomprimiert.jpg 05 Tom auf dem Weg zum zweiten Platz in der U12komprimiert.jpg

 


Seite 9 von 20